Munich Media Watch

Uns bewegt, was Medien bewegt.

Lichtgestalt im Zwielicht

Franz Beckenbauer galt in der Öffentlichkeit als nationaler Held und Fußballkaiser. Wie sich die Berichterstattung über ihn im Zuge der Affäre um die Vergabe der FIFA WM 2006 verändert hat. … Weiterlesen

20. Februar 2017 · Hinterlasse einen Kommentar

Pep, Bild und die Exklusivität

Vom Heiland zum Sonderling: Wie die Bild-Zeitung Pep Guardiola umkonstruierte und sich dabei vermutlich auch dafür revanchierte, dass der Trainer keine Interviews gab. Von Johannes Kirchmeier

9. Februar 2017 · Hinterlasse einen Kommentar

Save Clickbait!

Organistationen wie stopclickbait.org wollen dem Klickfang auf sozialen Medien ein Ende bereiten. Das kann nicht die Lösung sein.

16. Januar 2017 · 2 Kommentare

Zweitverwertet

„Sarah und Pietro – Die ganze Wahrheit“ ist ein bisschen wie ein schlimmer Autounfall: Man will zwar, kann aber nicht einfach weggucken.

2. Dezember 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Russland erklären

„Nein, nein. Der Präsident ruft hier nicht an.“ Julia Shevelkina lacht. Sie weiß, was Deutsche denken, die Russia Beyond The Headlines in Moskau besuchen. Der Kreml, natürlich. Von Michael Meyen

21. November 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Das ewige Leid mit den Nutzerkommentaren

Für einige Kommentatoren scheinen die Grundregeln der Kommunikation im Internet nicht zu gelten. Merkur.de-Chefredakteur Thomas Kaspar stellt sich der Diskussion mit den Usern.

5. Oktober 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Ein bisschen Selbstkritik – und dann?

Zwei Monate nach der Amoknacht in München haben Autoren der SZ die Geschehnisse in ihrer Multimedia-Reportage „Timeline der Panik“ lesenswert aufgearbeitet.

2. Oktober 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Ein Hoch auf Media Watch

Lückenpresse: Was für ein Buchtitel. Auch grafisch hübsch. Im Innenteil steht zwar nix wirklich Neues, aber: Gut aufgeschrieben ist das Alte allemal. Von Michael Meyen

20. September 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Die Flüchtlingskrise als „Krise Europas“

Die Flüchtlingskrise – eine weltweite humanitäre Katastrophe oder der wirtschaftliche Super-Gau? Für die deutschen Leitmedien ist die Flüchtlingskrise ganz klar eine Gefahr für die EU. Von Theresa Haberl

10. August 2016 · Hinterlasse einen Kommentar

Facebook