Munich Media Watch

Uns bewegt, was Medien bewegt.

Liebe BILD – Seit wann seid ihr gegen nackte Haut?

Was ist bei Familie Willis schief gelaufen? Tochter Scout läuft oben ohne durch New York!
Mit dieser schockierenden Schlagzeile will die Bild-Zeitung ihre Leser um sich scharen. Doch Moment. Kultbestandteil war früher das Seite-1-Girl, und Bild zeigte exklusiv Herzogin Kates „Po-Blitzer“. Seit wann hat das Boulevardblatt etwas gegen nackte Haut?

Von Julia Haas

Aufhänger ist ein barbscoutusiger Auftritt der Tochter von Bruce Willis und Demi More, Scout LaRue (22), die sich damit an der Protestaktion gegen Instagram beteiligt (#FreeTheNipple). Bei Instagram werden Bilder, auf denen die Brustwarzen von Frauen zu sehen sind, radikal entfernt. Auch von Frauen, die dort ihren Kampf gegen Brustkrebs dokumentieren. Wirklich sexistische Bilder aber werden nicht gelöscht, nur weil ein kleines Stückchen Stoff minimale Details verschleiert. Unter dem Hashtag #FreeTheNipple kämpfen deshalb Tausende auf Twitter für Gleichberechtigung und revoltieren, wie es auch Scout LaRue getan hat.

Die Bild-Zeitung allerdings schreibt: „Daddy Bruce und Mom Demi liebten sich innig und waren stolz auf ihre Töchter. Doch das Märchen hat kein schönes Ende.“ Weil die Eltern sich trennen und eine Tochter sich jetzt an einer feministischen Protestaktion beteiligt und für ihre Ideale blank zieht? Man könnte ihr vielleicht Mitläufertum vorwerfen. Aber mancher Star oder Normalsterblicher lässt auch ohne Grund die Hüllen fallen.

Als weiteren Beweis für den dramatischen Fall der Willis-Kinder wird zudem ein Bild präsentiert, auf dem sich die jüngere Tochter Tallulah (20) durch ein eher fragwürdiges Outfit bewiesen hat. Wer schon eine Frauenzeitschrift in der Hand hatte, weiß: Solche Fehltritte passieren tausenden Menschen täglich.

Die einzige nicht ganz so große Enttäuschung ist für die Bild die älteste Tochter Rumer. Die 26-Jährige soll sich offenbar aber leider auch oft freizügiger zeigen als auf dem Bild, das an dieser Stelle angepriesen wird. Die sehr intensive und zeitaufwendige Recherche für diesen Artikel hat wohl nicht mehr zugelassen, noch ein wirklich freizügiges Bild zu finden. Auf dem Foto, das das Boulevardblatt zur Veranschaulichung ausgewählt hat, trägt Rumer zwar kein Outfit für eine Teeparty bei der Queen, aber ein ansonsten durchschnittliches Kleid für eine junge Frau.

Nach dieser Aneinanderreihung von menschlichen Ausfällen kann die Bild im Schlusswort nur wünschen: „Vielleicht hat Bruce Willis mit seiner zweiten Familie mehr Glück.“ Als wären freizügigere Auftritte die schlimmste Schande für einen Vater. Interessante Maßstäbe, die da gesetzt werden. Man kann dem armen Mann wirklich nur Glück wünschen!

Über Julia Haas

23, Kommunikationswissenschafts-Studentin an der LMU.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 4. Juni 2014 von in Gelesen und getaggt mit , , , , , .

Facebook

%d Bloggern gefällt das: