Munich Media Watch

Uns bewegt, was Medien bewegt.

„Himmel oder Hölle“ – Die Perle des Trash-TV geht in die zweite Runde

Bereits im August schockierte der Privatsender ProSieben mit einem neuen Trash-TV-Format – „Himmel oder Hölle“. Letzten Samstag durfte das Fernsehpublikum zur Primetime wieder den Kopf schütteln.


Von Nadine Cibu

Was machen Menschen alles für Geld? Diese Frage konnte bereits im Sommer durch eine neue Quiz-Game-Show des TV-Senders ProSieben beantwortet werden: Haare abrasieren, eine Nasenspülung trinken oder sich den Hintern öffentlich versohlen lassen.

Mit der Sendung „Himmel oder Hölle“ erschien ein neues Game-Show-Format im deutschen Fernsehen. Neu? Es wirkt eher wie eine Mischung aus „Wer wird Millionär“ (RTL) und den fragwürdigen Mutproben aus „Joko gegen Klaas“ (ProSieben). Kandidaten versuchen sich dabei 50.000€ zu erkämpfen, indem sie weniger anspruchsvolle Fragen beantworten. Bei Unsicherheiten oder Ungewissheit kann die Option Hölle gewählt und ein sogenannter Höllenjob ausgeführt werden. Dabei handelt es sich um alltägliche Lappalien, wie vergangener Samstag zeigte: Urin trinken oder auch Augenbrauen beziehungsweise Haare entfernen lassen. Wer durchhält, darf weiter die Geldleiter erklimmen.

Die Premiere im letzten Sommer kam auf knapp zwei Millionen Zuschauer, Marktanteil: 16% in der Zielgruppe (14-49 Jährige). Eine mögliche Erklärung für dieses Phänomen könnte das Unfallprinzip sein: Man möchte nicht hinschauen, aber man muss. Überzeugen kann dieses Format jedoch auf keiner Ebene: Flache und unnatürliche Moderation sowie mehr als unzumutbare Höllenjobs.

Ist die Zielgruppe womöglich durcHimmeloderHölleh das RTL-Dschungel-Camp an ekelerregende Mutproben gewöhnt, konnte dieses wenigstens mit einer sarkastisch-ironischen Moderation punkten. Auch dem Schwesterformat „Joko gegen Klaas“ kann zumindest eine Publikumssympathie angerechnet werden.

Am Samstag erschien „Himmel oder Hölle“ in der zweiten Ausgabe als abgeschlaffte Version der Debut-Sendung: Schlechtes Quiz – noch maßlosere Mutproben. Die Moderation glänzte lediglich durch spontane Humorlosigkeit und Unausgegorenheit. Besonders der Ko-Moderatorin Evelyn Weigert „The bitch is back“ missglückte der Versuch des weiblichen Lucifers.

Der Erstauftritt des selbsternannten Jüngsten Gerichts rief in der Medienwelt Entsetzen und Aufregung hervor. So schnappten der Focus oder die Abendzeitung Twitter-Meldungen wie „Die Würde eines Menschen mag nach der Menschenrechtsurkunde unantastbar sein, aber sie ist durchaus käuflich“ auf. Selbst die Bild-Zeitung stellte anschließend die Frage „Sieht SO Unterhaltung aus?“

Diesmal erschien tatsächlich das Jüngste Gericht – jedoch in Form von Quoten: Nur 520.000 Zuschauer, weniger als die Hälfte der vorherigen Sendung. Neue Kandidaten – alte Leier. Vielleicht wurde das deutsche Fernsehpublikum doch durch die bodenlose Niveaulosigkeit der neuen Perle des Trash-TV abgeschreckt. Sogar die erwünschte Aufmerksamkeit durch massenhafte Negativreaktionen der Medien blieb aus.

RTL-Niveau ist bei ProSieben angekommen – von wegen! ProSieben übertrumpft den Konkurrenten um Längen. Bei solchen Sendungen könnte man doch wehmütig über die Abschaffung von „Wetten, dass..“ werden. Runde drei für Himmel oder Hölle? Nein, Danke! Wer sich doch entscheidet den Namensvetter und Missbrauch des harmlosen Kinderspiels in einer weiteren (noch ausstehenden) Ausgabe anzuschauen, sollte sich bewusst sein, dass einem jedweder Appetit vergeht – sogar auf das Fernsehen.

Über Nadine Cibu

"Von allem ein bisschen - Von einer inspirierenden Reportage, über die kitschige Arztserie, bis hinzu Beiträgen aus verschiedenen Ländern und in verschiedenen Sprachen. Ich lasse mich gerne von Medien und Journalisten überraschen und in ihre Vorstellung von Realität mitnehmen. Entweder - Oder gibt es bei mir nicht: Print oder Online, TV oder Radio - je nach Lust und Laune."

Ein Kommentar zu “„Himmel oder Hölle“ – Die Perle des Trash-TV geht in die zweite Runde

  1. Will Dominik
    22. Oktober 2014

    Sehr gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 22. Oktober 2014 von in Gesehen und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: