Munich Media Watch

Uns bewegt, was Medien bewegt.

Natürlich Schön

In Katzenbergers neuem Doku-Format reist die Blondine in exotische Länder, um die jeweiligen Geheimnisse der Schönheit zu lüften. Dies macht sie natürlich im legendären Katzen-Style: Sei schlau, stell dich dumm. Von Melissa Raupach.

Daniela Katzenberger, die ungekrönte Königin der Doku-Shows, hat seit vergangenem Dienstag eine neue Sendung auf VOX mit dem für sie eigentlich etwas ironischen Titel „Natürlich schön“. Denn die Katze macht ja eigentlich eher mit ihrem durchaus als künstlich zu bezeichnenden Aussehen von sich reden. Das ist aber auch egal, denn Daniela ist älter geworden. Mit ihren 27 Jahren und frisch verliebt macht sie sich auf die Suche nach der wahren Schönheit. Jedoch sind ihre Reisen nicht nur durch einen drängenden, inneren Erkenntnisgewinn zu erklären. Die TippKatzenbergers und Geheimnisse von Frauen anderer Kulturen möchte sie sich abschauen und dann in ihrem eigenen Kosmetikstudio, welches in Planung sei, anwenden.

Das erste Ziel ihrer Beauty-Reise um die Welt ist die südkoreanische Hauptstadt Seoul. „Arme Koreaner“ könnte man da voreilig denken. Doch Daniela, die gelernte Kosmetikerin, hat wie gewöhnlich keine Befürchtungen, dass ihre etwas aufgedrehte Art nicht so gut ankommen könnte und ist außerdem fest davon überzeugt, dass sie dem koreanischen Traum einer Frau entspricht: blond, große Augen und andere große Augen. Ausflugsziel Nummer eins in der asiatischen Metropole ist der größte Drogeriemarkt des Landes, der durch sein verrücktes Angebot an Schönheitsmittelchen überzeugt. Dort kann man Nasenklammern erwerben, denn vielen Asiatinnen ist ihre Nase zu flach. Außerdem gibt es Massagestäbe, mit denen das Gesicht schmaler werden soll, die aber eher aussehen, als hätten sie an einen Sex-Shop geliefert werden sollen, und Anti-Aging Gesichtscreme aus tierischer Plazenta. All diese tollen Produkte probiert die Katzenberger natürlich aus und stellt sich, wie sollte es auch anders sein, dabei blöd an.

Nach dem kleinen Shopping-Trip ist Daniela zu Gast in einer bekannten koreanischen Beauty-Fernsehshow. Der gesamte Katzenbergerische Auftritt, in dem sie sich in 100 Fettnäpfchen suhlt, wirkt schwer inszeniert. Nach dem Fernsehinterview ist noch nicht Schluss, schließlich müssen noch ein paar asiatische Klischees abgearbeitet werden. So geht die Katze in einen typisch koreanischen Wellness-Tempel und singt (klar, sie ist ja in Asien) Karaoke, um danach Algensuppe zu probieren, die ihr ganz und gar nicht zu schmecken scheint. Blöderweise hat Daniela in Korea kein wirkliches Geheimnis der Schönheit lüften können, deshalb geht es (leider) noch schnell weiter nach Japan.

In Tokio hat die Katze dann einen Termin bei der Erfinderin des Gesichtsyogas. Das soll Falten verhindern, ja gar wegzaubern und somit zu einem verjüngten Aussehen verhelfen. Hier ist die Katzenberger das erste Mal authentisch. Sie zieht Grimassen, kann sich selbst nicht ernst nehmen und redet Englisch, was für den Zuschauer recht amüsant ist. Als letztes Kapitel ihres Japan-Aufenthaltes hat sich Daniela einfallen lassen, nach Okinawa zu reisen. Die Insel drei Flugstunden südlich von Tokio beherbergt nämlich die im Schnitt ältesten Menschen der Welt. Dort angekommen trifft sie sich mit einer rüstigen Rentnerin und kommt dem Geheimnis von wahrer Schönheit sehr nahe: ausreichend Schlaf, Bewegung und eine gesunde Ernährung sind vielleicht doch das, was innere Schönheit ausmacht. Aber das reicht Daniela natürlich nicht. Deshalb will sie weiter reisen, um neue abgedrehte Beauty-Trends zu sichten. Nächster Stop: Thailand.

An sich kann man für die Quoten-Frau von VOX nur hoffen, dass sie in den nächsten Ländern interessantere Sachen zu berichten hat. Das ganze Format wirkt langatmig und kann leider auch nicht durch den ihr nicht abzuerkennenden Charme gerettet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 22. Oktober 2014 von in Allgemein, Gesehen und getaggt mit , , , , , .

Facebook

%d Bloggern gefällt das: