Munich Media Watch

Uns bewegt, was Medien bewegt.

Newtopia – Big Brother für Puristen

Unzufrieden mit der Welt wie sie ist. 15 Pioniere wollen auf dem SAT1-Ackerland unter Dauerbeobachtung eine neue Gesellschaft gründen. Nur eins haben sie vergessen – „Der Mensch ist des Menschen Wolf“ von Nadine Cibu

Seit fast zwei Wochen läuft das „größte TV-Experiment aller Zeiten“ auf SAT1. Newtopia nennen es die Produzenten. Die Idee ist einfach: Eine Gruppe von 15 Menschen lebt 365 Tage auf einem naturbelassenem Stück Land und soll sich mit geringfügigen Mitteln eine eigene Welt schaffen. Herr der Fliegen trifft auf Reality-TV, nur freiwillig. Der Acker ist fruchtbar, eine Scheune sowie theoretische Wasser- und Stromversorgung sind vorhanden. Dazu noch 2 Kühe und 25 Hühner, 5000€ Startkapital und ein Handy mit 25€ Guthaben. Regeln gibt es keine, außer die Pioniere legen welche fest – und natürlich jene, die von SAT1 vertraglich vorgegeben sind. Mit einer Kiste an persönlichen Gegenständen bewaffnet wird das neue Big Brother House von den Nicht-Prominenten nun bewohnt.

newtopia leuteZu Beginn wirkt das Experiment interessant, denn es treffen verschiedene Charaktere unterschiedlichsten Alters aufeinander. Vom Landwirt über den Arbeitslosen (auch Freigeist genannt) bis hin zum Koch, Buchhalterin oder Student/in. Nur eine Frage bleibt ungeklärt: Warum geht eine verheiratete Mutter mit zwei Kindern ein Jahr lang in die SAT1-Blase? Ist der Wunsch, eine neue Lebensform zu schaffen wirklich deren Motivation – oder sind die monetären Anreize größer gewesen? Vielleicht wurde die Entscheidung auch zu leichtfertig getroffen, denn bereits in der ersten Woche verlässt ein Teilnehmer das Camp. Seine Sehnsucht nach seiner Freundin ist ihm erst auf Newtopia klar geworden. Kein Problem, SAT1 hat sofort für adäquaten Nachschub gesorgt. Ein „Broker“ wird zum neuen Newtopianer ernannt.

Die Gruppe hat sich bis jetzt zusammengerauft und es wird fleißig gebaut, geputzt und natürlich gelästert. Eine neuenewtOPIA FB Gesellschaft, alte Lebensgewohnheiten. Selbstverständlich macht es neugierig zu erfahren, wie Menschen versuchen ihre Grundbedürfnisse mit nur geringfügigen Mitteln zu befriedigen. Da ist der erste selbstgemachte Käse ein Erfolg und eine sporadische Toilette das Highlight. Aber schnell wird es langweilig. Sind die täglichen Aufgaben erstmal erledigt, wird geschimpft, geweint und das Experiment kontinuierlich in Frage gestellt. Und das kennen wir schon aus sämtlichen TV-Formaten. In diesem Fall hat SAT1 einfach nur einen drauf gesetzt und Voraussetzungen sowie Dauer ausgereizt. Mit im Paket sind selbstverständlich der 24/7 Live-Stream (nur mit Newtopia-Pass zugänglich), eine Newtopia-App, eine Reportage passend zum Thema und Präsenz auf sämtlichen sozialen Netzwerken. Somit ist das Vorabendprogramm für die nächsten Monate erstmal gesichert.

liebe NewDie Frage nach der Gesellschaftsform ist bis jetzt noch nicht geklärt. Jedoch sind erste demokratische, anarchistische, diktatorische Richtungen zu erkennen. Lassen wir uns überraschen. Vielleicht wird es tatsächlich noch spannend und SAT1 zeigt die erste LIVE-Reality-TV-Geburt. Bei den anbahnenden Liebeleien unter den Kandidaten wäre das durchaus möglich und Zeit ist reichlich vorhanden. Eine nette Idee, doch hat der Privatsender eines vergessen: Mag das Experiment noch so neu sein und die Voraussetzungen anspruchsvoll, letzten Endes sind es Menschen, die bereits alles kennen und wissen, wohin es gehen muss. Es ist wohl schwierig ein Glas zu füllen, wenn es bereits voll ist.

 

Über Nadine Cibu

"Von allem ein bisschen - Von einer inspirierenden Reportage, über die kitschige Arztserie, bis hinzu Beiträgen aus verschiedenen Ländern und in verschiedenen Sprachen. Ich lasse mich gerne von Medien und Journalisten überraschen und in ihre Vorstellung von Realität mitnehmen. Entweder - Oder gibt es bei mir nicht: Print oder Online, TV oder Radio - je nach Lust und Laune."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 6. März 2015 von in Allgemein, Gesehen und getaggt mit , , , , , , .

Facebook

%d Bloggern gefällt das: