Munich Media Watch

Uns bewegt, was Medien bewegt.

Hippe Veganer

Ein Schmankerl unter den Vegan-Blogs ist die Seite der Londonerin Ella Woodward. Deliciouslyella zeigt, wie lecker und cool Vegan sein kann. Von Melissa Raupach

Vegan – bis vor wenigen Jahren wussten die meisten von uns nicht mal, was das genau ist. Man könnte es als Hardcore-Vegetarismus beschreiben. Denn Veganer verzichten auf alle tierischen Produkte. Vor dem inneren Auge entsteht ein Bild von Birkenstock tragenden Ökos, die ständig nur am Nörgeln und Weltverbessern sind. Eine Art Verbots-Kultur. Doch dieses Bild von Veganern trifft nicht auf alle zu. Vegan ist ein Trend, der durch die Blogs von Ernährungsbewussten wie Ella Woodward angetrieben wird.

Auf Deliciouslyella findet man besondere Rezepte. Sie sind kreativ, gesund und ausgewogen. Die junge Londonerin bloggt mehrmals wöchentlich, was man aus Gemüse, Obst und exotischeren Zutaten zaubern kann. Von Smoothies zum Frühstück über Snacks bis zu Hauptgerichten ist alles dabei. Tabus: Fleisch, Fisch, Milch und alles, was daraus gemacht wird. Leider auch Honig.

deliciouslyellaLässt man sich auf die vegane Küche ein, ist das mit einer Erweiterung der Standard-Essgewohnheiten verbunden. Deliciouslyella kombiniert Traumata-Gerichte aus Kindertagen (Grünkohl!) neu. Als Salat mit Granatapfel, Avocado und Quinoa ist der nämlich gar nicht mehr so schrecklich. Kreativität und Neugier sind ein Muss für Vegan-Blogger.

Wie viele vegane Blogs hat auch Deliciouslyella nicht nur Kochrezepte. Vegan: Das ist nicht nur Essverhalten, sondern eher ein Lifestyle. Das wohl bekannteste Beispiel in Deutschland ist der Vegan-Guru Attila Hildmann, der medienwirksam verkörpert, dass das neue Vegan cool und gar nicht spießig ist. Für ihn sind Porsche fahren und Vegan essen kein Widerspruch. Auch Ella Woodward verkauft den veganen Lebensstil als (durchaus kommerzielles) Package: Ernährung, Yoga, Bio-Beautyprodukte und teure Küchengeräte werden von ihr persönlich in Szene gesetzt. Auch ihre Reisen und Blogs, die sie selbst inspirieren, sind auf ihrer Seite zu finden.

Durch ihren Blog ist Ella in ihrer Heimat zum Medienstar geworden. Sie hat ihre eigene (natürlich vegane) Kochschule, schreibt Kochbücher und ist selbst Werbegesicht für verschiedene Marken. Dies ist vermutlich nicht nur der veganen Ernährung geschuldet, sondern vor allem ihrer Erscheinung. Ihr Blog vermittelt durchaus die Botschaft: Iss gesund, mach Sport, benutze gute Produkte und du siehst so gut und glücklich aus wie ich. Ob das so ist, soll dahingestellt sein.

Sich ausschließlich Vegan zu ernähren, ist eine drastische Entscheidung. Mal ein veganes Gericht zu probieren, kann auch dem größten Fleischfan nicht schaden. Warum also nicht mal was Neues versuchen und sich vom veganen Lebensstil inspirieren lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 5. November 2014 von in Allgemein, Aufgefallen und getaggt mit , , , , , , , .

Facebook

%d Bloggern gefällt das: