Munich Media Watch

Uns bewegt, was Medien bewegt.

Deutschland 83 – die neue RTL-Serie

Deutschland 83

Die Serie Deutschland 83 sorgte schon im Voraus für Furore. Spionage-Thriller trifft auf Identitätssuche junger Erwachsener. DDR-Grenzsoldat infiltriert die Bundeswehr. Hält das Format, was es verspricht?

Von Laura Kirsner

x

Ständige Vertretung der DDR, Bonn, BRD – 1983: Eine auffallend elegant angezogene Frau sitzt in einem großen, hellen Raum rauchend in einem Sessel. Sie lauscht dem Fernseher. Ronald Reagan hält seine berühmte Rede vom 8. März 1983 vor Mitgliedern der National Association of Evangelicals in Orlando, Florida. The evil empire nennt er an diesem Tag erstmals die Sowjetunion. Die Frau steht auf, greift zum Telefon. „Ich bin’s, schalt’ mal den Fernseher an“, sagt sie. Ich weiß intuitiv: Diese Frau telefoniert gerade mit der DDR.

Nächste Szene: Der junge Grenzsoldat Martin Rauch. Er spricht von Freiheit. Für ihn das große Privileg des Sozialismus: die Freiheit von der Geldgier. Martin ist überzeugt von dem, was er predigt. ZumindestDeutschland 83_1 noch. Denn kurze Zeit später wird er von seiner Tante, der eleganten Dame aus Szene 1, und einem Staatssicherheitsbeamten in die BRD verschleppt. Er soll als Moritz Rauch in die Bundeswehr eingeschleust werden, um zu spionieren. Ein Auftrag, dann darf er wieder nach Hause zur Freundin und nierenkranken Mutter. Heißt es. Doch der erste Auftrag verläuft erfolgreich, die Staatssicherheit will mehr. So viel zu seiner Freiheit.

Die jungen Leute, die Martin alias Moritz in der BRD trifft, haben eine ganz andere Vorstellung von Freiheit. Sie wollen einfach anders sein. Als die Eltern, als die Regierung, als die Amerikaner. So sympathisiert der Sohn des Bundeswehrgenerals mit der Friedensbewegung, die Tochter schließt sich gleich einer Bhagwan-Kommune an. Denn der dritte Weltkrieg hängt wie ein Damoklesschwert über den beiden Ländern. Jeder versucht, dem auf seine Weise zu entkommen.

Spannend finde ich auch die Namensgebung der Serie. Deutschland 83. Im Jahr 1983 gab es überhaupt kein „Deutschland“. Es gab eher zwei Deutschland. Aber gibt es überhaupt einen Plural von einem Landesnamen? Und ein Titel wie Ost- und Westdeutschland 83 oder Die zwei Teile Deutschlands 83 würde ja auch irgendwie unbeholfen klingen. Egal, die Szenen springen immer hin und her zwischen Ost- und Westdeutschland, die sich beide als das einzig wahre Deutschland verstehen.

Mich hat begeistert, wie mit Produkten, Musik und Geisteshaltungen der frühen Achtziger gespielt wird. Der junge Spion wird in seine Tätigkeit eingeführt, während er zum ersten Mal einen Bic Mac isst. Bei einer Feier läuft Nenas 99 Luftballons. Auch muss Moritz erst lernen, welche Wörter man im Westen gebraucht. Fanta statt Brause, Supermarkt statt Kaufhalle. Die Details sind es, die bei Deutschland 83 begeistern. Hier war jemand am Werk, der sich auskennt. Und der ein echter Liebhaber dieser Zeit ist.

Ich muss gestehen, ich konsumiere Serien wie andere Leute Brot. Aber es ist auch nicht so, dass mir alles gefällt. Manche mag ich, weil sie mich unterhalten, andere, weil sie mich fesseln. Ich schaue auch durchaus mal etwas an, um mitreden zu können. Niemals würde ich mir jedoch diesen Werbe-Marathon im Privatfernsehen antun, wenn es mir nicht wirklich am Herzen läge. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet RTL, der Sender, der sonst auf Bauer sucht Frau oder das Dschungelcamp setzt, auch so etwas kann. Die Zeit nennt Deutschland 83 „die beste deutsche Serie circa seit Menschengedenken“. So viel mediale Aufmerksamkeit hat schon lange keine Fernsehsendung mehr bekommen. Vorabberichte, Interviews, Rezensionen: Manch einer fragt sich da natürlich, ob dieses Format den Erwartungen auch weiterhin standhalten kann. Von mir gibt es eine klare Seh-Empfehlung. Ich bin gespannt, was die nächsten sechs Folgen bieten. Sicher ist, dass ich einschalten werde.

Hier der Link zu den ersten beiden Folgen.

Über Laura Kirsner

Seit ich denken kann verschlinge ich fast alle Bücher, die ich in die Finger bekomme. Aber auch Soziale Netzwerke, diverse Frauenzeitschriften, SZ und FAS, unterhaltsame Filme und auch gerne mal Trash-Fernsehen sind meine Leidenschaft. Eben eine bunte Mischung aus allem, die perfekte Balance aus Anspruch und Unterhaltung. Denn vor allem langweilig soll's nicht werden.

2 Kommentare zu “Deutschland 83 – die neue RTL-Serie

  1. Claus Habicht
    17. Dezember 2015

    Gute Rezension. Macht Lust, sich die Serie anzuschauen.

    • Laura Kirsner
      17. Dezember 2015

      Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 2. Dezember 2015 von in Allgemein, Gesehen und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: